Volumen schief abgeschnittener Zylinder


mit dem Einmaleins?

„Die Frage ist zu gut, um sie mit einer Antwort zu verderben.“
Robert Koch


Dennoch, wenn man die Abbildung unten genauer betrachtet, ist das Ergebnis eigentlich doch sehr einfach zu ermitteln.

       Herkömmliche Formel V=pi*r²(h 1+h 2)/2

Wer kann sich darunter etwas vorstellen?

Jetzt mal einfach dargestellt in einer verständlichen Erläuterung

(Quadratwert x Kreiswert) x (Durchmesser) – (Quadratwert x Kreiswert) x (Durchmesser) / 2 = das Volumen eines schief abgeschnittenen Zylinder


       V=pi*r²(h 1+h 2)/2

Quadratwert 48 x Kreiswert 0,785 =37,68

x Durchmesser 6cm = 226,08 cm³

abzüglich

Quadratwert 18 * Kreiswert 0,785 =14,13

x Durchmesser 6 =84,78

/ 2 = 42,39 = cm³

226,08 – 42,39 = 183,69 cm³


 

Ok noch ein weiteres Beispiel.

Quadratwert 30 * Kreiswert 0,785 = 23,55

x Durchmesser 5 cm= 23,55 x 5=117,75cm³

abzüglich

Quadratwert 15 * Kreiswert 0,785 = 11,775

x Durchmesser 5 = 58,875

/ 2 = 29,437= cm³

117,75 – 29,437= 88,313cm³


Sehr viele Dinge sind einfach nicht wahrgenommen worden, weil man es nicht sehen wollte, weil es nicht in das anerkannte Konstrukt oder in die sogenannten Glaubenssätze hinein passte…aber leben wir jetzt noch im Mittelalter .Wolfgang Ast